0 Artikel
0,00 €
Finalize

Geschichte der Orange

Hier können Sie die Geschichte und den Ursprung der Orangen und Mandarinen entdecken...
Die Orangen und Mandarinen sind zwei Varietäten von Zitrusfrüchten. Ihr Ursprung kommt aus Asien. Sie wurden auf die iberische Halbinsel durch die Araber im 10. Jahrhundert eingeführt. Es war eine bittere Sorte. Im 15. Jahrhundert kamen dann durch die Portugiesen neue Varietäten mit einem viel süßeren und angenehmeren Geschmack: la citrus sinensis (Orange) und die citrus reticulata (Mandarine).

Kurioserweise kommt daher der Name “Orangen aus China”, da ihre Herkunft eben aus diesem jahrtausend alten asiatischen Land ist. Es waren die Spanier, die 1565 diese Frucht nach Amerika brachten. Genaugenommen pflanzten sie Orangenbäume in der Stadt San Agustín, in Florida und in Kalifornien.

Die Frucht ist ein Hesperidium, welches eine Varietät der Beere ist. Sie besteht aus mehreren Fruchtblättern oder Segmenten, die leicht zu trennen sind. Jede von ihnen enthält Fruchtfleisch. Die Farbe variiert zwischen leicht orange bis rot, saftig und schmackhaft, verschiedenen Kernen und vielen saftigen Zellen, welche von einem lederartigen Exokarp oder einer orangenfarbigen Schale bedeckt sind, dessen Inneres weiß ist und die verschiedene Drüsen voller ätherischer Öle enthält.

Der Mandarinenbaum ist ein Baum, der eine Frucht ähnlich der Orange produziert und ‘Orange Mandarine’ oder ‘Mandarine’ genannt wird. Sie besitzt eine gelb-rötliche Farbe. Die Blüten sind weiß, zwittrig mit Staubgefäßen, die in Gruppen zusammengeschweißt sind. Die Blätter sind kleiner als die des Orangenbaumes, schmal, ellipsenförmig oder lanzettlich. Die Mandarine ähnelt der Orange, aber sie ist kleiner, hat eine kugelförmige Form, zusammengedrückter an den Polen, einen intensiveren Geruch, einen angenehmen Geschmack mit einer dünneren Schale und mit Segmenten, die sich leicht trennen lassen.

oben